Was sind eigentlich Wiederkäuer?

Unsere größten Wildarten gehören zum Schalenwild. Alle, bis auf den Allesfresser Wildschwein, sind Wiederkäuer. Dazu gehören das Wildrind Wisent, unser einziges Wildschaf Muffel, die Ziegenartigen Gams und Steinbock sowie alle Hirscharten. Jedes Lebewesen benötigt zu seiner Ernährung Eiweiß (Protein). Unsere Wiederkäuer ernähren sich aber in der Regel von Blättern und Gräsern mit niedrigen Proteingehalten und […]

Weiter lesen

Baum des Jahres: Die Winter-Linde

Linden haben von jeher das Bild dörflichen und auch städtischen Lebens als Einzel- oder Alleebaum geprägt. Bekannt ist die frühere Prachtallee „Unter den Linden“ in Berlin, auch Wirtshausnamen wie „Zur Dorflinde“ zeugen von ihrer Bedeutung.   Die Winter-Linde (Tilia cordata) kommt außer im hohen Norden in ganz Europa bis auf ca. 1200m vor. Sie bevorzugt […]

Weiter lesen

Warum darf man Tiere, auch wenn sie auf der Roten Liste stehen, bejagen?

Eine schwierige Frage. Zunächst muss man erstmal klären, von welcher Roten Liste die Rede ist. Üblicherweise ist damit die IUCN Redlist gemeint, in der Tier- und Pflanzenarten gelistet werden, auch jene, die nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht sind. Das bedeutet aber auch, dass diese Einstufung keine Aussage über den tatsächlichen Zustand einer Art an einem […]

Weiter lesen

Die Waldschnepfe – Video

Leider ist diese Beitrag nur in Englisch verfügbar. Trotzdem sind dies sehr schöne Aufnahmen eines scheuen Vogels.  Einmalig in der Vogelwelt: Bei Gefahr kann das Waldschnepfen-Weibchen seine Jungen zwischen Beine und Bauch klemmen und mit ihnen davonfliegen!

Weiter lesen

Steckbrief – die Waldschnepfe

Die Waldschnepfe (Scolopax rusticola L.) gehört neben den Bekassinen, den Brachvögeln, den Strand- , Wasser- und Schlammläufern und dem  seltenen Steinwälzer  zur großen Familie der Schnepfenvögel. Eine ausgewachsene Waldschnepfe ist etwa taubengroß und  erreicht eine Flügelspannweite ca. 65 cm. Ihr „hervorstechendes“ Merkmal ist der bis zu 7 cm lange Schnabel, auch Stecher genannt. Er ist […]

Weiter lesen

Was sind eigentlich Bruchzeichen?

Bruchzeichen gehören, wie die Jagdsignale, zum jagdlichen Brauchtum. Sie dienten ursprünglich der Verständigung oder als Ehrenzeichen. Allgemein sind Brüche sind von Bäumen gebrochene Äste und Zweige. Traditionell werden dazu die „bruchgerechten“ Holzarten Eiche, Erle, Fichte, Tanne und Kiefer verwandt. Verständigungs- oder Hinweisbrüche Sie geben dem Jäger oder Nachsuchenführer Informationen über Anschuss, Fluchtrichtung oder Geschlecht des […]

Weiter lesen

Mensch und Jagdhund

Der Mensch machte sich bereits im Altertum die verschiedensten Anlagen der Hunde zu Nutze, die herausragenden Sinnesleistungen und die Lernfähigkeit wurden schnell erkannt und gefördert. Hunde wurden zur Unterstützung vieler menschlicher Tätigkeiten geschult und entsprechend der Nutzung gezüchtet, sei es als Zugtier, als Schutzbegleiter, als Herdenschutz, als Jagdunterstützung – um nur einige wenige zu nennen. […]

Weiter lesen

Niederwild in der Küche

Auch die Niederwildarten Gans, Ente, Taube, Fasan, Hase und Kaninchen bereichern den Speiseplan. Wir danken dem Magazin „Halali“ für die Unterstützung.

Weiter lesen