Ökologische Grundbegriffe

Ökologische Grundbegriffe   Ökologie: Die Lehre von den Beziehungen zwischen den Lebewesen und Ihrer Umwelt; Lehre vom „Haushalt der Natur“ Art: Gruppe von Individuen, die miteinander fruchtbare Nachkommen hervorbringen können, wenn dies nicht durch natürliche Schranken verhindert würde Population: Alle Individuen einer Art in einem bestimmten Lebensraum, die eine Fortpflanzungs-gemeinschaft bilden. Biozönose: Lebensgemeinschaft der Individuen […]

Weiter lesen

Heckenpflanzen – Weißdorn

Hier ist der eingrifflige Weißdorn (crataegus monogyna) gemeint. Vorkommen: Es gibt 200 bis 300 Arten in den gemäßigten Klimazonen der Nordhalbkugel. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt in Nordamerika, insbesondere im östlichen Nordamerika. In Europa werden etwa 22 Arten unterschieden, in Deutschland drei, deren Unterschiede zumeist nur von Fachleuten wahrgenommen werden. Da die Arten innerhalb der einzelnen Regionen […]

Weiter lesen

Hochsitze und mehr

Hin und wieder können Spaziergänger an Waldrändern Ansitzeinrichtungen sehen. Diese werden oft aus Sicherheitsgründen hoch gebaut, denn die Schussrichtung von oben ist immer nach unten, auch wenn das Beutetier weiter weg steht, und der Kugelfang für das den Wildkörper durchschlagende Geschoss ist stets der sichere Erdboden. Meistens ragen die Kanzeln über niedrige Büsche hinaus und […]

Weiter lesen

Birkhahnbalz im Bayrischen Wald – Video

Kaum jemand kennt sie noch, die scheuen Birkhühner.Das Birkhuhn ist in Deutschland sehr selten geworden. Die scheuen Vögel sind seit den 70er Jahren auch im Bayerischen Wald fast verschwunden. Lediglich bei Haidmühle wechseln manchmal Birkhühner in freier Wildbahn von Tschechien (CZ, Sumava)über die Grenze nach Bayern. Im Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald (bei Neuschönau) lassen […]

Weiter lesen

Wilde Hühner!

Fast alle unsere einheimischen Hühnervögeln unterliegen dem Jagdrecht. De facto werden aber nur noch Fasane in größerem Maße bejagt, für alle anderen Hühnervögel gilt leider, dass sie die Verlierer in unserer vielseitig genutzten Kulturlandschaft sind. Neben einer intensivierten Land- und Forstwirtschaft spielen der Verlust artgerechten Lebensraumes, Druck durch Beutegreifer und die starke Beunruhigung durch den […]

Weiter lesen

Was braucht man denn eigentlich so im Revier?

Wir haben mal nachgefragt: Fr. L., Jägerin in Nordrhein-Westfalen: Mein Waldkauz-Utensiliengürtel, gepackt, neben den Taschen direkt auf den Bauchgurt gefädelt die Gehörschützer für den Hund und die Handschlaufe vom aufgerollten Sitzfilz. Enthält, von links nach rechts: Kitzfiep, Bockblatter, Hasenklage, Sitzfilz, Gehörschützer für den Hund, Lippencreme, Feuerzeug, Streichhölzer, Kanzelschlüssel, Kugelschreiber, Müsliriegel, Fernglas, Taschentücher, Büchsen-und Flintenmunition, Fußwärmer, […]

Weiter lesen

Warum Falkner wichtig sind! – Video

„Der Nobelpreisträger Konrad Lorenz sagte schon 1973, die einzige Methode, Greifvögel nach Haltung in Menschenhand dem Freileben wieder zurückzugeben, bestehe darin, sie nach allen Regeln der alten Falknerkunst „abzutragen“. Daraus ergibt sich die Verpflichtung der Falkner, kranke, verunfallte oder sonst in Menschenhand geratene Greifvögel aufzunehmen, gesundzupflegen und, nachdem sie für das Überleben in Freiheit wieder […]

Weiter lesen

Was ist „Wald“?

„Von Wald spricht man, wenn eine Anzahl von Bäumen durch Schaffung eines eigenen Klimas eine Lebensgemeinschaft bildet. Jeder Standort hat seine spezifischen Baumarten. Standort und wirtschaftliche Zielsetzungen bestimmen die jeweiligen Hauptbaumarten.“ Früher war Deutschland weitestgehend von Urwald bedeckt. Mit zunehmender Holznutzung und dem Beginn von Ackerbau und Viehzucht wurden große Flächen gerodet. Erst im 15. […]

Weiter lesen