Kommen wir nun zu einer sehr imposanten Greifvogelart, dem Steinadler. Der stark dezimierte Bestand beschränkt sich auf ca 80 Brutpaare in den deutschen Alpen und ca 7000 europaweit.

597003_original_R_K_by_sabrina gonstalla_pixelio.deMit einer Länge von 80-100 cm, einer Spannweite von 190-235 cm und einem Gewicht zwischen 3800 g (Männchen) und 5000 g (Weibchen) ist er im Flugbild gut durch seine Größe und der starken „Fingerung“ der Schwingen zu erkennen.

Die Beute des Steinadlers reicht vom Hasen über Füchse und Hauskatzen bis hin zum Reh- oder Gamskitz.
Ab einem Alter von 5-6 Jahren werden Steinadler geschlechtsreif und beanspruchen ein weiträumiges Brutrevier, welches gegen Artgenossen verteidigt wird. Steinadler bleiben nach ihrer Verpaarung ein Leben lang zusammen, in freier Wildbahn können sie im Schnitt 25, in Menschenhand über 50 Jahre alt werden.

Brutbeginn ist im Zeitraum von Februar bis April. Der Horst, der über die Jahre immer wieder neu „begrünt“ wird, kann enorme Ausmaße annehmen.

Es werden meistens 2 Eier gelegt die dann 44 Tage durch das Weibchen bebrütet werden. Das Männchen löst das Weibchen hierbei kurzzeitig ab. Die Jungen schlüpfen in einem Abstand von 3 Tagen. Das kleinere und schwächere Junge wird nach dem schlüpfen durch den stärkeren bei der Fütterung zurückgedrängt und verhungert schließlich. Dieser „Kainismus“ wird in Jahren mit gutem Beuteangebot ausgesetzt und es werden beide groß gezogen.

685478_original_R_B_by_Josef Türk jun._pixelio.deNach einer Nestlingszeit von ca 80 Tagen verlassen die Jungvögel den Horst, werden aber noch bis Ende Januar von den Altvögeln im Revier geduldet.

Der Steinadler ist mit 6 Unterarten auf der ganzen Welt vertreten. Die IUCN schätz den Bestand auf weltweit 250.000 Tiere und er wird somit als nicht gefährdet eingestuft.

Ordnung: Greifvögel
Familie: Habichtartige
Gattung: Adler
Art: Steinadler

(c) Sabrina Gonstalla/pixelio.de
Josef Türk jun./pixelio.de

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Notify of
avatar
wpDiscuz