Der deutsche Jagdterrier – DJT

Der deutsche Jagdterrier ist lebendig gewordenen Jagdpassion. Was man gleich und vorweg sagen muss: er ist kein Haushund, kein Familienhund, sondern wurde für die Jagd gezüchtet und ohne diese kann er eigentlich nicht leben. Wie der Name schon sagt, wurde der deutsche Jagdterrier in Deutschland gezüchtet, er entstand aus der Kreuzung des Foxterriers mit anderen […]

Weiter lesen

Wildtier des Jahres 2017 – die Haselmaus

Das Wildtier 2017 ist nicht jagdbar….was macht es dann also auf dieser Seite? Ganz einfach, die Haselmaus und andere Bilche (Schlafmäuse) gehören zu den geschützten Tieren und profitieren von den Biotoppflegemaßnahmen, die die Jägerschaft regelmäßig durchführt. Die Haselmaus (Muscardinus avellanarius) ist keine Maus, sondern sie gehört zu den Bilchen. Damit ist sie eine nahe Verwandte […]

Weiter lesen

Was ist eine Wildfolge oder eine Wildfolgevereinbarung?

Wildfolge nennt man die Nachsuche von verunfalltem, krankem und/oder angeschweißtes (angeschossenen) Wild. Um dies auch über die Reviergrenze hinaus verfolgt werden kann, bedarf es einer Vereinbarung mit den betreffenden Revierpächtern. Wildfolgevereinbarungen sieht der Gesetzgeber gemäß Bundesjagdgesetz zwingend vor.  Der Gesetzgeber verlangt nach Neuverpachtung eines Revieres, dass diese Vereinbarung innerhalb der ersten 6 Monate mit allen […]

Weiter lesen

Trichinen – klein, aber gefährlich!

Achtung! Für den Menschen besteht Ansteckungsgefahr! Zum Verzehr bestimmtes Fleisch von Alles- und auch reinen Fleischfressern ist trichinenschaupflichtig! Die Untersuchung auf Muskeltrichinen erfolgt durch Begutachtung des Zwerchfellträgers oder der Muskulatur im Vorderlauf durch den Amtstierarzt. Sie erfolgt bei erlegten Wildschweinen, Dachs, Nutria und gegebenfalls beim Waschbär. Neben den oben genannten Arten kommen Trichinen bei allen […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Baumfalke

Den Baumfalken findet man in Deutschland am häufigsten in der Norddeutschen Tiefebene. Sein Flugbild ähnelt dem des Wanderfalken. Er ist mit einer Länge von 30-36cm, einer Spannweite von 75-80 cm und einem Gewicht von ca 200g (Männchen) und 250g (Weibchen) jedoch kleiner als der Wanderfalke. Der bevorzugte Lebensraum gliedert sich auf in alten Baumbeständen, Feldgehölzen […]

Weiter lesen

Invasive Arten

gefährlich sollen sie sein, einige unserer pflanzlichen und tierischen Neubürger. Von was reden wir hier also genau, und wie gefährlich sind sie wirklich.   Allen gemein ist, dass sie Lebewesen sind (Neobiota), die direkt oder indirekt durch den Menschen in einen für sie neues Gebiet eingebracht wurden oder eingewandert sind. Sie sind fähig sich dort […]

Weiter lesen

Die Fichte – Baum des Jahres 2017

2017 steht botanisch im Zeichen einer Baumart, die wie keine andere den deutschen Wald in den letzten zwei Jahrhunderten geprägt hat: die Fichte. Seit 27 Jahren ruft Dr. Silvius Wodarz den Baum des Jahres aus. Doch die häufigste Baumart Deutschlands – die Fichte – war bisher nicht dabei. Warum das Kuratorium Baum des Jahres um […]

Weiter lesen