Tiersteckbrief – das Muffelwild

Männliche : Widder, Mufflon Weibliche : Schaf Heranwachsende : Schmalschaf, Jährling Jungtiere : Widderlamm, Schaflamm Ursprünllich stammt das Muffelwild aus Korsika und Sardinien. Die Bestände, die heute in Der Widder hat eine kurze, rötlich-braune Sommerdecke mit heller Bauchseite. Spiegel, Äser und Laufinnenseiten sind weiß. Die dichte und üppige Winterdecke ist dunkler. Die Widder tragen einen […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Schwarzmilan

Der Schwarzmilan ist insgesamt etwas kleiner als der Rotmilan und kommt in 6 Unterarten vor. Bei einer Länge bis 57 cm und einer Spannweite zwischen 140 und 155 cm erreicht er ein Gewicht zwischen 800 g (Männchen) und 900 g (Weibchen). Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der nur schwach gegabelte Stoß. Er brütet in Auwäldern und […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Siebenschläfer

Der Siebenschläfer gehört wie der Gartenschläfer, Haselmaus und Baumschläfer zu der Gattung der Bilche. Seinen Namen „Siebenschläfer“ hat er erhalten, weil er ca. 7 Monate im Jahr seinen Winterschlaf hält. In dieser langen Zeit zehrt der Siebenschläfer von seinen Fettreserven, die er sich im Sommer und Herbst angefressen hat, dabei kann er sein Körpergewicht fast […]

Weiter lesen