Tiersteckbrief – das Muffelwild

Männliche : Widder, Mufflon Weibliche : Schaf Heranwachsende : Schmalschaf, Jährling Jungtiere : Widderlamm, Schaflamm Ursprünllich stammt das Muffelwild aus Korsika und Sardinien. Die Bestände, die heute in Der Widder hat eine kurze, rötlich-braune Sommerdecke mit heller Bauchseite. Spiegel, Äser und Laufinnenseiten sind weiß. Die dichte und üppige Winterdecke ist dunkler. Die Widder tragen einen […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Schwarzmilan

Der Schwarzmilan ist insgesamt etwas kleiner als der Rotmilan und kommt in 6 Unterarten vor. Bei einer Länge bis 57 cm und einer Spannweite zwischen 140 und 155 cm erreicht er ein Gewicht zwischen 800 g (Männchen) und 900 g (Weibchen). Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist der nur schwach gegabelte Stoß. Er brütet in Auwäldern und […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Siebenschläfer

Der Siebenschläfer gehört wie der Gartenschläfer, Haselmaus und Baumschläfer zu der Gattung der Bilche. Seinen Namen „Siebenschläfer“ hat er erhalten, weil er ca. 7 Monate im Jahr seinen Winterschlaf hält. In dieser langen Zeit zehrt der Siebenschläfer von seinen Fettreserven, die er sich im Sommer und Herbst angefressen hat, dabei kann er sein Körpergewicht fast […]

Weiter lesen

Baumsteckbrief – die Eiche

Baum des Jahres 2014 – Die Traubeneiche Baum des Jahres 1989 – Die Stieleiche Die Eiche, besonders die Stieleiche hat hier in Deutschland große Symbolkraft. Die Germanen weihten die Eiche ihrem Gott Donar: alte und ehrwürdige Exemplare standen als sog. Donareichen unter ihrem besonderen Schutz. In der Romantik verband man die Eiche mit Treue Standhaftigkeit, […]

Weiter lesen

Leserfrage – Stichwort Baumkrater

Leserfrage Ich sehe in letzter Zeit immer öfter im Wald, daß alte Baumstämme richtig kratermässig ausgegraben werden. Die Krater haben dann einen Durchmesser von bis zu 2m. Aber der Baumstumpf verbleibt offenbar an Ort und Stelle. Auch Spuren menschlichen Zutuns konnte ich keine entdecken. Da sich diese Stellen in letzter Zeit häufen, mache ich mir […]

Weiter lesen

Steckbrief – der Wanderfalke

Der Wanderfalke besiedelt mit seinen Unterarten fast die ganze Welt. Er zählt zu den am weitesten verbreiteten Vogelarten. Im Flug ist er gut an seinen langen, spitzen Schwingen und dem kurzen, deutlich verjüngten Stoß zu erkennen. Unser einheimischer Wanderfalke erreicht eine Länge von 40-50 cm, eine Spannweite von 95-112 cm und ein Gewicht vom im […]

Weiter lesen

Die Blindschleiche – Kriechtier des Jahres 2017

Die Blindschleiche ist weder blind noch eine Schlange, sondern eine beinlose und mit Augen ausgestattete Echse. Ihr irreführender Name ist abgeleitet von dem althochdeutschen Wort „Plint“ (für blendend) und bezieht sich auf den bleiernen Glanz ihres Körpers. Die anpassungsfähige, aber versteckt lebende Art gilt in Deutschland aktuell als ungefährdet und ist noch fast flächendeckend verbreitet. […]

Weiter lesen

Winterfütterung

Wenn die Stille zu uns spricht.  Lange war es nicht mehr so kalt wie in diesem Januar 2017. Vor allem nicht über einen so langen Zeitraum. Wochenlang Dauerfrost und nächtliche Temperaturen von teil unter – 20°C machen dem Wild in unseren Wäldern zu schaffen. Und auch wir Jäger haben dann zu tun. Einmal wöchentlich fahren […]

Weiter lesen

Der deutsche Jagdterrier – DJT

Der deutsche Jagdterrier ist lebendig gewordenen Jagdpassion. Was man gleich und vorweg sagen muss: er ist kein Haushund, kein Familienhund, sondern wurde für die Jagd gezüchtet und ohne diese kann er eigentlich nicht leben. Wie der Name schon sagt, wurde der deutsche Jagdterrier in Deutschland gezüchtet, er entstand aus der Kreuzung des Foxterriers mit anderen […]

Weiter lesen

Wildtier des Jahres 2017 – die Haselmaus

Das Wildtier 2017 ist nicht jagdbar….was macht es dann also auf dieser Seite? Ganz einfach, die Haselmaus und andere Bilche (Schlafmäuse) gehören zu den geschützten Tieren und profitieren von den Biotoppflegemaßnahmen, die die Jägerschaft regelmäßig durchführt. Die Haselmaus (Muscardinus avellanarius) ist keine Maus, sondern sie gehört zu den Bilchen. Damit ist sie eine nahe Verwandte […]

Weiter lesen