Warum Falkner wichtig sind! – Video

„Der Nobelpreisträger Konrad Lorenz sagte schon 1973, die einzige Methode, Greifvögel nach Haltung in Menschenhand dem Freileben wieder zurückzugeben, bestehe darin, sie nach allen Regeln der alten Falknerkunst „abzutragen“. Daraus ergibt sich die Verpflichtung der Falkner, kranke, verunfallte oder sonst in Menschenhand geratene Greifvögel aufzunehmen, gesundzupflegen und, nachdem sie für das Überleben in Freiheit wieder […]

Weiter lesen

Die Waldschnepfe – Video

Leider ist diese Beitrag nur in Englisch verfügbar. Trotzdem sind dies sehr schöne Aufnahmen eines scheuen Vogels.  Einmalig in der Vogelwelt: Bei Gefahr kann das Waldschnepfen-Weibchen seine Jungen zwischen Beine und Bauch klemmen und mit ihnen davonfliegen!

Weiter lesen

Steckbrief – die Waldschnepfe

Die Waldschnepfe (Scolopax rusticola L.) gehört neben den Bekassinen, den Brachvögeln, den Strand- , Wasser- und Schlammläufern und dem  seltenen Steinwälzer  zur großen Familie der Schnepfenvögel. Eine ausgewachsene Waldschnepfe ist etwa taubengroß und  erreicht eine Flügelspannweite ca. 65 cm. Ihr „hervorstechendes“ Merkmal ist der bis zu 7 cm lange Schnabel, auch Stecher genannt. Er ist […]

Weiter lesen

Steckbrief – die Graugans

Die Graugans gilt als Vorfahre von unserer Hausgans und ist in Deutschland ursprünglich als Zugvogel, mittlerweile  zum Teil als Standvogel, beheimatet. In Norddeutschland ist das Vorkommen der Graugänse mittlerweile wieder so angewachsen, dass es dort zu erheblichen Gänseschäden in der Landwirtschaft kommt. Die Graugans ist heller als andere graue Gänse (wie z.B. die Kurzschnabelgans). Sie […]

Weiter lesen

Wild im Jagdjahr – der Wespenbussard

Der Wespenbussard  (Pernis apivorus L.) hat mit anderen europäischen Bussarden wenig gemeinsam. Er ist ein Nahrungsspezialist  und ernährt sich überwiegend von Wespen, Hummeln und Bienen sowie deren Larven. Als Lebensraum bevorzugt er strukturierte Landschaften mit Horstmöglichkeiten im Randbereich von Laub-, Misch- und Nadelwäldern mit Atbaumbeständen. Er ist auch ein Bewohner von Feldgehölzen und Auenwäldern. Hohe Bäume, […]

Weiter lesen

Falknerei und Artenschutz

VDF, DFO, ODF oder verbandslos – derzeit gibt es etwa 2000 aktive Falkner in Deutschland, die eine alte Tradition am Leben erhalten. Doch heute umfasst Falknerei weit mehr als die Jagd mit dem Vogel. Viele Falknerverbände und verbandslose Falkner engagieren sich für den Schutz und Arterhalt von Greifen. Dazu gehören die Pflege verletzter Tiere, sowie […]

Weiter lesen

Wild im Jagdjahr – das Auerhuhn

Außerhalb der Alpen findet sich nur im Schwarzwald eine Population von Auerhühnern. Zu ihrem Erhalt wurde der Aktionsplan Auerhuhn erarbeitet. Zentrale Punkte dabei sind: Eine langfristig überlebensfähige Auerhuhnpopulation benötigt im Schwarzwald eine Fläche von ca. 50 000 Hektar. Teilpopulationen müssen miteinander im Austausch stehen. Auch unbesiedelte Flächen, die als Trittsteinbiotope zwischen den Verbreitungsinseln liegen, können […]

Weiter lesen

Schwimmenten, Tauchenten oder Meerenten?

  Enten werden in die Untergruppen Schwimm-, Tauch- und Meerenten unterteilt. Zu den Schwimmenten gehören zum Beispiel Stockenten, Krickenten oder Löffelenten. Sie unterscheiden sich sowohl im Körperbau als auch bei der Nahrungsaufnahme von Tauchenten. Schwimmenten gründeln, d.h. nur Kopf, Hals und ein Teil des Körpers gehen dabei unter Wasser, während Tauchenten Nahrung auch wesentlich tiefer […]

Weiter lesen