Der deutsche Jagdterrier – DJT

Der deutsche Jagdterrier ist lebendig gewordenen Jagdpassion. Was man gleich und vorweg sagen muss: er ist kein Haushund, kein Familienhund, sondern wurde für die Jagd gezüchtet und ohne diese kann er eigentlich nicht leben. Wie der Name schon sagt, wurde der deutsche Jagdterrier in Deutschland gezüchtet, er entstand aus der Kreuzung des Foxterriers mit anderen […]

Weiter lesen

Jagdhundrassen – der Parson Russell Terrier

Der meistens kurz PRT genannte, hochläufige überwiegend weiße Terrier hat seinen Ursprung in England. Ab ca. Mitte des 19.Jahrhunderts züchtete der englische Pfarrer (= Parson) John Russell (Rufname Jack) Foxhounds und robuste, jagdlich höchst leistungsfähige Foxterrier. Im Laufe der Zeit wurden Linien, die auf seinen Zwinger zurückgingen, als Parson Jack Russells Terrier bekannt. Später wurden […]

Weiter lesen

Vorstehhunde

  Vorstehhunde haben ihren Namen nach der angeborenen Eigenschaft des Vorstehens, einer besonderen Art, dem Jäger die Anwesenheit von Wild anzuzeigen. Der Hund steht starr, den Blick auf das Versteck des Wildes gerichtet, den rechten Vorderlauf angezogen und die Rute bildet mit dem Rücken eine Linie. Dieses angewölfte Verhalten ist allen Vorstehunderassen gleich und wird […]

Weiter lesen

Brauchbarkeit bei Hunden

Grundsätzlich muss zur Jagdausübung ein brauchbarer Hund zur Verfügung stehen. Ob dieser im Besitz des Jagdpächters sein muss oder nicht, regeln die Landesjagdgesetze unterschiedlich. Ein Jäger, der nur einen Begehungsschein hat oder so in einem Revier mitgehen darf, braucht in der Regel keinen eigenen Hund. Bei Wasserjagden muss auf jeden Fall ein Hund mitgeführt werden. […]

Weiter lesen

Mensch und Jagdhund

Der Mensch machte sich bereits im Altertum die verschiedensten Anlagen der Hunde zu Nutze, die herausragenden Sinnesleistungen und die Lernfähigkeit wurden schnell erkannt und gefördert. Hunde wurden zur Unterstützung vieler menschlicher Tätigkeiten geschult und entsprechend der Nutzung gezüchtet, sei es als Zugtier, als Schutzbegleiter, als Herdenschutz, als Jagdunterstützung – um nur einige wenige zu nennen. […]

Weiter lesen

Was sind Bracken?

Bracken (in der Schweiz: Laufhunde, in Österreich: Wildbodenhunde) sind die wohl ältesten Jagdhunde überhaupt. Sie zeichnen sich durch sehr feine Nase, Spurwille und Spursicherheit aus, also die Sicherheit eine einmal aufgenommene Fährte bis zum Ende auszuarbeiten. Dabei sind sie auf der noch frischen (=warmen) Fährte spurlaut. Das bedeutet, dass sie, sobald sie auf eine warme […]

Weiter lesen

Erdhunde

Unter dem Begriff Erdhunde werden zur Baujagd geeignete Hunde  zusammengefasst. Hierzu zählen hoch- und niederläufige Terrier und Dackel (Dachshund/Teckel). Diese Hunde gehen in die Bauten von Wildtieren wie Fuchs, Dachs oder seltener (gezielt kleiner gezüchtete Schläge des Dackels) Kaninchen. Außerhalb der Baujagd finden sich die Erdhunde in den verschiedensten Aufgabenfeldern, wie stöbern, Nachsuche oder auch […]

Weiter lesen